Batterie oder Brennstoffzelle, was ist die Zukunft ????

Der Ausbau von Wasserstoff könnte Milliarden einsparen, zeigt eine Studie der ADAC-Stiftung. Macht die Brennstoffzelle der Batterie doch noch Konkurrenz?

Das Auto von morgen ist elektrisch. Das stellt mittlerweile wohl fast niemand mehr infrage. Aber fährt der Pkw der Zukunft mit einer schweren Batterie herum, oder erzeugt er Strom mithilfe von Wasserstoff? Darüber streiten Anhänger beider Systeme.

Insgesamt könnte ein gleichberechtigter Ausbau der beiden Technologien Kosten von bis zu sechs Milliarden Euro pro Jahr einsparen, rechnen die Autoren der Studie vor. Weil Wasserstoff-Tankstellen, anders als stromtankende Ladesäulen, keine zusätzlichen Engpässe im Verteilnetz schaffen würden, könne der Hauptausbaubedarf für die Stromverteilnetze zeitlich nach hinten verschoben und verringert werden. Für ihre Analyse gehen die Forscher von 40 Millionen emissionsfreien Pkws auf deutschen Straßen im Jahr 2050 aus.

Artikel im Handelsblatt hier lesen


 
 
 

Kommentar abgeben:

*