Die Brennstoffzelle ist ein Milliardengrab für Autohersteller

Süddeutsche Zeiitung  31. März 2018

,Autos mit Brennstoffzelle haben kaum eine Chance, den Wettlauf gegen Batterieautos zu gewinnen. Denn die Entwicklung von Akkus und Ladeinfrastruktur schreitet rasant voran.

Auf absehbare Zeit werden emissionsfreie Pkw aus Deutschland ausschließlich aus Batterien angetrieben. “Was wir im Augenblick sehen, ist, dass sich der Anwendungsfall für Brennstoffzellen zu immer größeren Fahrzeugen verschiebt”, sagt Klaus Fröhlich. Grund sei die steigende Energiedichte von Batterien. “Wenn diese Entwicklung weiter fortschreitet, liegt der Haupteinsatzzweck der Brennstoffzelle nur noch bei Nutzfahrzeugen, die wir nicht herstellen”, so der BMW-Entwicklungsvorstand. Auch Peter Mertens moderiert die Wasserstoff-Zukunft ab: “Ich sehe die Feststoffbatterie deutlich eher in einer Massenanwendung als die Brennstoffzelle.” Audis Entwicklungsvorstand ist für das Thema im gesamten Volkswagen-Konzern verantwortlich. Das gibt seinem Urteil Gewicht.

link zum Artikel


 
 
 

Kommentar abgeben:

*