Power-to-Liquid: CO2-neutraler Kraftstoff aus Luft und Ökostrom

Aus Ökostrom Kraftstoff gewinnen 

Artikel von next-mobility.news | Redakteur: Katharina Juschkat

Forscher des KIT haben gemeinsam mit Partnern eine kompakte Anlage entwickelt, die aus Ökostrom und CO2 Kraftstoff herstellen kann. Das Verfahren findet Platz in einem Container und ist dezentral einsetzbar.

In vier Schritten zum Kraftstoff

Im ersten Schritt gewinnt die Anlage Kohlendioxid aus der Umgebungsluft in einem zyklischen Prozess. Die Direct-Air-Capture-Technologie von Climeworks, eines Spin-offs der ETH Zürich, nutzt dazu ein speziell behandeltes Filtermaterial. Wie ein Schwamm nehmen die luftdurchströmten Filter Kohlendioxidmoleküle auf. Unter Vakuum und bei 95 Grad Celsius löst sich das anhaftende Kohlendioxid wieder von der Oberfläche und wird abgepumpt.

Im zweiten Schritt erfolgt die gleichzeitige elektrolytische Spaltung von Kohlenstoffdioxid und Wasserdampf.

Im dritten Schritt werden nach dem Fischer-Tropsch-Verfahren aus dem Synthesegas langkettige Kohlenwasserstoffmoleküle gebildet, die Rohprodukte für Kraftstoffe.

Der vierte Schritt optimiert schließlich die Qualität des Kraftstoffes und die Ausbeute.

Dezentral einsetzbar, wo Ökostrom vorhanden ist

Artikel hier lesen


 
 
 

Kommentar abgeben:

*